Subscribe to our RSS Feed
"Meßbare BPA-Mengen im menschlichen Körper sind sehr gering, was darauf hinweist, dass sich BPA nicht im Körper angereichert, sondern schnell eliminiert wird. "
Weltgesundheitsorganisation (WHO), November 2010
"...keine Hinweise auf Auswirkungen von BPA bei Exposition gegenüber niedrigen Dosen."
Ergebnis von Studien des National Center for Toxicological Research (NCTR), Website der US-amerikanischen Lebensmittelüberwachungsbehörde Food and Drug Administration (FDA), 2015
"...keine Hinweise auf Auswirkungen von BPA bei Exposition gegenüber niedrigen Dosen."
Ergebnis von Studien des National Center for Toxicological Research (NCTR), Website der US-amerikanischen Lebensmittelüberwachungsbehörde Food and Drug Administration (FDA), 2015
"Die in Lebensmitteln vorkommenden BPA-Mengen sind sicher."
Website der US-amerikanischen Lebensmittelüberwachungsbehörde Food and Drug Administration (FDA), 2015
"...keine Hinweise auf Auswirkungen von BPA bei Exposition gegenüber niedrigen Dosen."
Ergebnis von Studien des National Center for Toxicological Research (NCTR), Website der US-amerikanischen Lebensmittelüberwachungsbehörde Food and Drug Administration (FDA), 2015
"Die höchsten Schätzwerte für die aggregierte BPA-Exposition durch Nahrungs- wie Nichtnahrungsquellen sind je nach Altersgruppe 3- bis 5-mal niedriger als der TDI."
EFSA-Informationsblatt, Januar 2015
"...keine Hinweise auf Auswirkungen von BPA bei Exposition gegenüber niedrigen Dosen."
Ergebnis von Studien des National Center for Toxicological Research (NCTR), Website der US-amerikanischen Lebensmittelüberwachungsbehörde Food and Drug Administration (FDA), 2015
"Die höchsten Schätzwerte für die aggregierte BPA-Exposition durch Nahrungs- wie Nichtnahrungsquellen sind je nach Altersgruppe 3- bis 5-mal niedriger als der TDI."
EFSA-Informationsblatt, Januar 2015

Über Bisphenol A

Bisphenol A (BPA) ist der chemische Grundbaustein von Polycarbonat-Kunststoff und Epoxidharz. Polycarbonat ist ein sehr vielseitiger, langlebiger, hitzebeständiger und bruchsicherer transparenter thermoplastischer Kunststoff, der für eine breite Palette an Konsumgütern eingesetzt wird. Beispiele sind DVDs, Computer- und Haushaltsgeräte, Brillengläser und optische Linsen, Mehrweg-Wasserflaschen und medizinische Geräte. Epoxidharze werden vor allem als Schutzbeschichtungen für verschiedene Verbraucher- und Industrieanwendungen genutzt. Dazu zählen z.B. Innenbeschichtungen von Lebensmittel- und Getränkedosen oder die Verwendung als Korrosionsschutz für elektronische Komponenten und in maritimen Einsatzbereichen. Weitere Informationen über BPA und seine Anwendungen finden Sie hier.

EFSA confirms safety of BPA » Lesen Sie mehr EFSA concludes 'No consumer health risk from bisphenol A exposure' Lesen Sie mehr
Wirtschaftsfaktor » Lesen Sie mehr

Polycarbonat in Deutschland: Wichtiger Faktor für Wirtschaft und Lebensqualität

Lesen Sie mehr

Bisphenol A Mythen und Fakten

Mythos: "Bisphenol A sollte verboten werden"
Fakt: Es gibt keine wissenschaftliche Begründung für ein Verbot von Bisphenol A (BPA), denn zahlreiche Studien und behördliche Bewertungen haben gezeigt, dass BPA und Produkte aus Materialien auf BPA-Basis keine Gefahr für die menschliche Gesundheit oder die Umwelt darstellen. Unabhängig davon würde ein Verbot Tausende von [...] Lesen Sie
Mythos
Mythos: "Bisphenol A wirkt hormonähnlich und ist ein „endokriner Disruptor""
Fakt: In ihrer Mitteilung vom Juni 2016 schlug die EU-Kommission vor, die Kriterien für die Identifizierung endokriner Disruptoren auf die allgemein anerkannte WHO/IPCS-Definition zu stützen. Diese Identifizierung sollte nach der EU Kommission „unter Berücksichtigung aller relevanten wissenschaftlichen Belege, mit einem evidenzbasierten Ansatz sowie mit einer robusten [...] Lesen Sie
Mythos

BPA genauer betrachtet

Bisphenol A, kurz BPA ist ein Produkt, über das aktuell viel diskutiert wird. Aber, was genau ist eigentlich BPA? Wofür wird es verwendet? Und woher kommt das große öffentliche Interesse an dieser chemischen Substanz?

Spielen Sie auf Youtube

Ihre Meinung


Ihre Meinung